Höhere Handelsschule dual plus (HH dual plus)

Im Vergleich zur Höheren Handelsschule wird in der Schulform HH dual plus im 2. Halbjahr ein zusätzliches Praktikum verlangt. Dadurch besuchen diese Schülerinnen und Schüler im 2. Halbjahr an drei Tagen in der Woche unsere Schule und absolvieren ihre praktische Ausbildung an den beiden weiteren Tagen in einem kaufmännischen Betrieb (Betriebsliste). Der Nachweis eines Praktikumsplatzes  hat rechtzeitig zu erfolgen. (Link zum Musterpraktikumsvertrag.)

Was ist das Ziel der Höheren Handelsschule dual plus?

  • qualifizierte kaufmännische Grundbildung (wie HH).     
  • Anrechnung der erworbenen Grundbildung auf die anschließende Ausbildung (wie HH).   
  • Übergang zur Fachoberschule Wirtschaft Klasse 12 ist möglich. Der Abschluss nach der Klasse 12  berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule, unabhängig von der Fachrichtung.

Welche Abschlüsse können erworben werden?

Auf dem Abschlusszeugnis werden die Ausbildungsberufe ausgewiesen, für die die Kompetenzen des ersten Ausbildungsjahres vermittelt worden sind z. B. Industriekauffrau/-mann oder Kauffrau/-mann für Büromanagement. Der Besuch der Höheren Handelsschule dual plus kann als erstes Ausbildungsjahr auf eine duale Berufsausbildung angerechnet werden. Außerdem können Schülerinnen und Schüler mit Realschulabschluss bei Vorliegen eines bestimmten Zensurenprofils den Erweiterten Sekundarabschluss I erwerben.

Welche Aufnahmevoraussetzungen bestehen für diese Schulform?

In die Höhere Handelsschule HH dual plus kann aufgenommen werden, wer mindestens einen guten Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) oder einen anderen gleichwertigen Abschluss nachweist. Aufnahmekriterien sind die Noten in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik sowie das Arbeits- und Sozialverhalten.

Wie lange dauert der Bildungsgang?

Es handelt sich zunächst um einen einjährigen Bildungsgang. Nach dem erfolgreichen Besuch der Höheren Handelsschule dual plus haben Sie die Möglichkeit, die Klasse 12 der Fachoberschule Wirtschaft zu besuchen. Dafür gelten ab dem Schuljahr 2019/20 folgende Voraussetzungen:

  • In den Fächern Deutsch, Englisch, Mathe und im berufsbezogenen Lernbereich wird jeweils mindestens die Note „befriedigend (3)“ erreicht und
  • der berufsübergreifende Lernbereich und der berufsbezogene Lernbereich wird jeweils mindestens mit der Note „ausreichend (4)“ bewertet und
  • in den einzelnen Fächern und Lernfeldern wird insgesamt entweder in nicht mehr als zwei Fällen die Note „mangelhaft (5)“ oderhöchstens in einem Fall die Note „ungenügend (6)“ erzielt und
  • der Nachweis von insgesamt 800 Stunden praktischer Ausbildung liegt vor.

Wie ist der Unterricht organisiert?

Welche Prüfungen sind zu absolvieren?

Ab dem Schuljahr 2019/20 sind die Abschlussprüfungen wie folgt zu absolvieren:

  • Die schriftliche Prüfung besteht aus mind. zwei Lernfeldern und wird mit 25 % an der Lernbereichsnote gewichtet. Ein „ungenügend“ (Note 6) führt grundsätzlich zum Nichtbestehen des Bildungsgangs.
  • Die praktische Prüfung wird als Präsentationsprüfung durchgeführt, d.h. ein vorher einzureichender Report wird vom Schüler vor einem Ausschuss präsentiert. Die praktische Prüfung wird ebenfalls mit einem Anteil von 25 % an der Lernbereichsnote gewichtet. Ein nicht fristgerecht abgegebener Report führt zur Note „ungenügend“ in der praktischen Prüfung.

Wie kann man sich anmelden?

Erforderlich sind folgende Unterlagen:    

  • die termingerechte Anmeldung in der Schule (Anmeldeschluss ist der 20. Februar eines Jahres). Die Anmeldung kann unter dem Menüpunkt Service/Anmeldung vorgenommen werden. Ältere Anmeldeformulare sind für das Schuljahr 2019/2020 nicht gültig.
  • eine beglaubigte Kopie des letzten Zeugnisses und
  • ein tabellarischer Lebenslauf.

Das weitere Verfahren wird auf einem Informationsabend erläutert.  

Wo erhält man weitere Informationen?

Sollten Sie noch Fragen  zur Höheren Handelsschule dual plus haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Abteilungsleiter
StR Andreas Nuxoll
Telefon 04442 9231-0
a.nuxoll(at)hla-lohne.de

Bildungsgangleiter
OStR Peter Nordlohne
Telefon 04442 9231-0
p.nordlohne(at)hla-lohne.de