Fachoberschule Gesundheit und Soziales - Schwerpunkt Gesundheit-Pflege

Was ist das Ziel der Fachoberschule Gesundheit u. Soziales Schwerpunkt Gesundheit-Pflege?  

Die Fachoberschule Gesundheit und Soziales erweitert die Allgemeinbildung und vertieft die in einem einschlägigen Praktikum oder einer einschlägigen Berufsausbildung erworbenen Kenntnisse durch eine fachliche Schwerpunktbildung. Sie wird an den Handelslehranstalten Lohne mit dem Schwerpunkt Gesundheit-Pflege zweijährig mit den Klassen 11 und 12 und einjährig als Klasse 12 angeboten.

Welche Aufnahmevoraussetzungen bestehen für mich?  

In die Fachoberschule Gesundheit und Soziales Schwerpunkt Gesundheit-Pflege kann aufgenommen werden, wer
a) den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder
b) einen gleichwertigen Abschluss besitzt.  

Klasse 11
Für die Aufnahme in die Klasse 11 sind zu Beginn des Bildungsganges zwei Verträge mit Praktikumsplan (im Umfang von jeweils 480 Stunden) mit geeigneten Praktikumseinrichtungen nachzuweisen. Gefordert wird, dass die zwei Praktika unterschiedliche Schwerpunkte erfüllen.  

Der Schwerpunkt Gesundheit wird z. B. erfüllt in: Ärztlichen und zahnärztlichen Praxen, Krankenkassen, Gesundheitsämtern, therapeutischen Einrichtungen der Ergotherapie, Physiotherapie oder Logopädie, Apotheken, Laboren, Sanitätshäusern, orthopädischen Werkstätten, Optikern, Akustikern und Zahntechnikern.

Der Schwerpunkt Pflege wird z. B. erfüllt in: Stationären Einrichtungen der Kranken-, Alten- oder Kinderkrankenpflege, Pflegeheimen, Altenheimen/Altenwohnheimen, ambulanten Pflegediensten.

Klasse 12
Voraussetzung für die Aufnahme in die Klasse 12 ist: 
a) eine Versetzung von der Klasse 11 FOS Gesundheit-Pflege in die Klasse 12 oder
b) eine mindestens zweijährige erfolgreich abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung und der Berufsschulabschluss (bzw. ein gleichwertiger Abschluss) oder 
c) eine mindestens fünfjährige einschlägige hauptberufliche Tätigkeit oder 
d) der erfolgreiche Besuch der Berufsfachschule Sozialpflege bzw. der Einführungsphase (Klasse 11) des Beruflichen Gymnasiums in einer einschlägigen Fachrichtung, wenn vor Beginn der Aufnahme in die Klasse 12 ein einschlägiges Praktikum im Umfang von 960 Stunden in sozialpflegerischen Praktikumseinrichtungen nachgewiesen wird.  

Wie ist der Unterricht organisiert?  

Klasse 11
Der Unterricht in der Klasse 11 findet an zwei Tagen in der Woche (12 Unterrichtsstunden) statt. Die Praktika werden an drei Tagen in der Woche (insgesamt 960 Stunden - in der Regel 24 Stunden/Woche) abgeleistet.

Das Praktikum soll nach folgendem Plan abgeleistet werden:

Das erste Praktikum findet vom 01.08.2017 bis zum 13.01.2018 und das zweite Praktikum findet vom 15.01.2018 bis zum 16.06.2018 statt.

Einen Musterpraktikumsplan finden Sie hier:

Weitere Informationen zum Inhalt und zum Ablauf des Praktikums finden Sie hier:

Klasse 12
Die Beschulung erfolgt in Vollzeitform.

* Im Lernbereich Gesundheit/Pflege werden in der Klasse 11 folgende Lerngebiete im Unterricht behandelt und mit den Erfahrungen der Praktika verknüpft:

  • LG 11.1  Die Komplexität des menschlichen Organismus darstellen
  • LG 11.2  Institutionen und Statistiken des Gesundheits- und Pflegewesens analysieren
  • LG 11.3  Hygiene- und Arbeitsschutzmaßnahmen bewerten  

** Im Lernbereich Gesundheit/Pflege werden in der Klasse 12 folgende Lerngebiete im Unterricht behandelt:

  • LG 12.1  Gesundheitsfördernde und präventive Maßnahmen beurteilen
  • LG 12.2  Medizinische Maßnahmen bei einer Infektionskrankheit analysieren
  • LG 12.3  Pflegerische und rehabilitative Prozesse untersuchen
  • LG 12.4  Volkswirtschaftliche Auswirkungen von Erkrankungen erfassen
  • LG 12.5  Organisatorische und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge im Gesundheits- und Pflegewesen EDV-gestützt untersuchen
  • LG 12.6  Projekte planen, durchführen und auswerten  

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.nibis.de/nli1/bbs/archiv/rahmenrichtlinien/rrl_fos_gup.pdf (Stand: Januar 2015)    

Welche Prüfungen muss ich absolvieren?  

Die schriftliche Prüfung besteht aus vier Klausurarbeiten in den folgenden Fächern/Lernbereichen: 

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • ausgewählte Lerngebiete des berufsbezogenen Lernbereichs  

Die Prüfungsleistungen fließen in die Bewertung der jeweiligen Fächer bzw. Lerngebiete ein.    

Welchen Abschluss erreiche ich und welche Berechtigungen sind damit verbunden?

Mit erfolgreichem Besuch der FOS 12 erwirbt man die Fachhochschulreife.  
Diese berechtigt z. B.

  • zur Aufnahme eines Bachelorstudiums an einer Hochschule im Bereich Gesundheit/Pflege, Gesundheitsökonomie, Gesundheits- und Pflegemanagement
  • zum Eintritt in den öffentlichen Dienst (gehobene nichttechnische Laufbahn)
  • zum Besuch der Berufsoberschule, sofern die Schülerin/der Schüler eine erfolgreich abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung von mindestens 2 Jahren absolviert hat. An der Berufsoberschule kann man die fachgebundene Hochschulreife erwerben und unter bestimmten Bedingungen (2. Fremdsprache) auch die allgemeine Hochschulreife erwerben.

Weitere Auskünfte erteilen z. B. die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit oder die Koordinierungsstelle für die Studienbereitung in Niedersachsen.    

Wie kann ich mich anmelden?  

Erforderlich sind:    

  • die termingerechte Anmeldung in der Schule (Anmeldeschluss ist der 20. Febr. eines Jahres),
  • ein tabellarischer Lebenslauf,
  • eine beglaubigte Kopie aller Unterlagen, die die Erfüllung der Aufnahmevoraussetzungen bestätigen.  

In der Regel sind dies eine beglaubigte Kopie:

  • aller Abschlusszeugnisse,
  • der zwei Praktikantenverträge für die Bereiche Gesundheit und Pflege bei der Anmeldung für die Klasse 11 (kann nachgereicht werden) (Musterpraktikumsvertrag),
  • des Prüfungszeugnisses einer Kammer als Nachweis über die abgeschlossene Berufsausbildung bei der Anmeldung für die Klasse 12.  

Hinweis: Über eine mögliche Ausbildungsbeihilfe erteilt das Amt für Ausbildungsförderung des zuständigen Landkreises nähere Auskunft.    

Ausdruckbare Anmeldeformulare für die Fachoberschule Gesundheit und Soziales Schwerpunkt-Pflege  finden Sie hier.

Wo erhalte ich weitere Informationen?  

Anfang Februar bieten die Handelslehranstalten Lohne im Rahmen der Informationstage eine individuelle Beratung für Interessentinnen und Interessenten der Fachoberschule Gesundheit und Soziales Schwerpunkt Gesundheit-Pflege an.  

Vor Beginn der Sommerferien erfolgt für alle angenommenen Schülerinnen und Schüler sowie deren Erziehungsberechtigten eine Informationsveranstaltung an den Handelslehranstalten Lohne, auf der detailliertere Auskünfte zum Bildungsgang erteilt werden.  

Eine Zusage für einen Schulplatz erhalten Sie in der Regel bis Ende März eines Jahres.

Ihre Ansprechpartner:

Abteilungsleiter
StD Theo Funke
Telefon 04442 9231-0
t.funke(at)hla-lohne.de

Bildungsgangleiterin
StRin Julia Cohrs
Telefon 04442 9231-0
j.cohrs(at)hla-lohne.de