Steuerfachangestellte/r

Was ist das Ziel der Berufsausbildung?  

Die ständige Bewegung im Steuerrecht und die individuellen Sachverhalte der unterschiedlichen Mandanten erfordern vom Steuerfachangestellten ein hohes Maß an Fachwissen, Flexibilität, Verantwortungsbewusstsein und die Fähigkeit zu Kooperation und Kommunikation, z. B. im Umgang mit Finanzämtern oder Mandanten.

Ziel der Berufsausbildung ist es, die Auszubildenden auf die Anforderungen, die an sie gestellt werden, gut vorzubereiten. Steuerfachangestellte müssen in der Lage sein, sicher mit Gesetzes- und Fachtexten umzugehen, die Erfordernisse des Rechnungs- und Steuerwesens zu beherrschen, Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge zu entwickeln sowie die modernen Informations- und Kommunikationstechniken zu nutzen.  

Die wichtigsten Aufgaben:  

  • Steuerfachangestellte erledigen zum Beispiel das Rechnungswesen für Unternehmen. Sie übernehmen die Finanzbuchhaltung mit laufender betriebswirtschaftlicher Auswertung und bereiten die Jahresabschlüsse der Unternehmen vor.
  • Sie sind beteiligt an der Erstellung von Steuererklärungen für Unternehmen und Privatpersonen und prüfen für die Mandanten die Steuerbescheide des Finanzamts.  
  • Die vielfältigen Aufgaben werden mit Unterstützung spezieller Software, neuester EDV und Kommunikationstechnik erledigt.  

Mit der Ausbildung hat man gute Chancen auf einen interessanten, sicheren und zukunftsorientierten Arbeitsplatz mit vielfältigen Perspektiven und zahlreichen Einsatzmöglichkeiten.  

An welchen Standorten findet die Ausbildung statt?  

Entsprechend den Vorgaben für eine duale Berufsausbildung findet diese in der Praxis eines Steuerberaters oder einer Steuerberatungsgesellschaft sowie im Teilzeitunterricht in der Berufsschule statt.

Gemäß der „Verordnung über die fachliche Eignung für die Berufsausbildung der Fachangestellten im Bereich Steuerberatung" besitzen neben Steuerberatern auch Wirtschaftsprüfer, vereidigte Buchprüfer und Steuerbevollmächtigte die für die fachliche Eignung erforderlichen beruflichen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten, um Steuerfachangestellte in ihren Praxen ausbilden zu können.  

Wie lange dauert die Ausbildung?  

Die Regelausbildungszeit beträgt 3 Jahre. Bei guten Leistungen kann die Ausbildung unter Umständen um ein halbes Jahr verkürzt werden.  

Wie ist der Berufsschulunterricht organisiert?  

Der Teilzeitunterricht findet  im ersten Ausbildungsjahr an zwei Tagen pro Woche statt. Im  zweiten und dritten Ausbildungsjahr werden die Berufsschüler an einem Tag in der Woche unterrichtet. Die Berufsschule ergänzt die berufspraktische Ausbildung und vermittelt eine berufliche Grund- und Fachbildung in Verbindung mit einer erweiterten Allgemeinbildung.  

Welche Prüfungen müssen Sie absolvieren?  

Es gibt eine Zwischen- und eine Abschlussprüfung, die vor der Steuerberaterkammer abgelegt werden. Die Abschlussprüfung ist in einen schriftlichen und mündlichen Teil gegliedert.

Der schriftliche Teil setzt sich wiederum aus den drei Teilprüfungen zusammen:

  • Rechnungswesen
  • Steuerwesen
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

Die mündliche Prüfung im Fach „Mandantenorientierte Sachbearbeitung“ dauert pro Prüfling ca. 30 Minuten. In diesem Prüfungsgespräch soll er zeigen, dass er berufspraktische Vorgänge und Problemstellungen bearbeiten und Lösungen darstellen kann.  

Welche Aufnahmevoraussetzungen bestehen?  

Neben einem Ausbildungsvertrag, der mit einem Ausbildungsbetrieb geschlossen wird,  bestehen grundsätzlich keine Voraussetzungen wie etwa bestimmte Schulabschlüsse. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben jedoch gezeigt, dass sich eine Berufsschulklasse von Steuerfachangestellten aus Absolventen der Gymnasien und Fachoberschulen aber auch der Höheren Handelsschule zusammensetzt.  

Wie kann man sich anmelden?  

Die Anmeldung für den Ausbildungsberuf zur/zum Steuerfachangestellten erfolgt an den Handelslehranstalten Lohne im Online-Verfahren durch die Betriebe Link zur Online-Anmeldung.  

Wo erhalten Sie weitere Informationen?  

Sollten Sie noch Fragen - auch als Ausbilderin bzw. Ausbilder -  zum Bildungsgang Steuerfachangestellte haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.  

Ihre Ansprechpartnerin:

 

StRin Catarina Grotheer-Hain
Bildungsgangleiterin
Telefon 04442 9231-0
c.grotheer(at)hla-lohne.de